Übersicht
Aktuell/Kurse
Verein/Galerie
Angebote
Netzwerk
Texte
Archiv
Verkauf
Kontakt

Netzwerk

Um eine Jugendkunstschule in diesem Bildungsanspruch mit einer Galerie und einer historischen Buchdruckerei zu betreiben, bedarf es eines großen Netzwerkes, einer Solidarität sehr vieler Menschen.
Zu diesem Netzwerk zählen an erster Stelle bildende Künstler, Schriftsteller, Publizisten und Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben. Deren Solidarität trägt uns seit 1987. In der DDR waren dies von Anfang an Barbara Henniger und Ronald Paris und danach auch Christa und Gerhard Wolf. Seit vielen Jahren gehört auch der jetzige Präsident der Akademie der Künste Berlin , Klaus Staeck, dazu. Er ist Ehrenvorsitzender des Vereins.
Unsere Kontakte entstehen vorwiegend durch die künstlerische Arbeit der Galerie. So pflegen wir auch Kontakte zu Persönlichkeiten und Einrichtungen in Italien, Frankreich, Litauen, Indien, Finnland, Taiwan u.a..
Immer, wenn die Arbeit gefährdet war, haben gerade Künstler mit Spenden geholfen, die Galerie / die Jugendkunstschule / die Buchdruckerei zu retten.
Viele der Spender sind Vereinsmitglied geworden oder spenden, weil sie von der Investition in die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen grundsätzlich überzeugt sind.


nach oben