Ausstellungszeitraum:

10.03.2018 - 22.06.2018


Öffnungszeiten:

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr
Samstag: geschlossen
Sonntag: geschlossen





Eintritt: 0.00 € hier



Links:


Faltblatt Ausstellung

hierGaliani Verlag

hierDAS MAGAZIN

Kat Menschik

Internationale Bestseller- Autoren wie Haruki Murakami (Japan) lassen ihre Erzählungen von Kat Menschik illustrieren oder schreiben extra für die Künstlerin ganz und gar neue Texte als Basis für Bildnerisches. So handhabte es jedenfalls Volker Kutscher als er im Vorfeld der Verfilmung seiner Berlin- Krimis Kat Menschik eine Geschichte widmete, in der die Vorgeschichte der Protogonisten aus der preisgekrönten Serie „Babylon“ erzählt wird.
Im Galiani- Verlag gestaltet die Grafikerin eine Buchreihe mit selbst ausgesuchten Texten zu denen nicht nur kongeniale Bilderwelten geschaffen werden, sondern auch die von Kat Menschik besorgte Ausstattung aus jedem Exemplar eine gedruckte Liebeserklärung an das Medium Buch macht. Daneben arbeitet die Grafikerin für bekannte Zeitungen bzw. Magazine.

In der aktuellen Frühjahrs- Ausstellung der Galerie „Sonnensegel“ wird ein repräsentativer Querschnitt aus dem Illustrationswerk der Künstlerin gezeigt. Neben den genannten Buchillustrationen sind u.a. Siebdrucke und Originalzeichnungen zu nordischen Sagen sowie die Bilder aus dem erfolgreichen Garten- Buch „Der Goldene Grubber“ zu sehen.

Kat Menschik wird zur Vernissage anwesend sein und druckt mit den Ausstellungsgästen ein „frühlingshaftes“ Plakat.

Die Ausstellungseröffnung findet am 10. März 2018, 16.00 Uhr in der Galerie am Gotthardtkirchplatz statt.

Stand: 17.08.2018


VITA KAT MENSCHIK

1968 geboren in Luckenwalde, aufgewachsen in Berlin,
1990 bis 1999 Studium Kommunikationsdesign in Berlin und Paris,
seit 1999 freie Illustratorin in Berlin und Brandenburg, eine Tochter

zeichnet u.a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS), Brigitte, Stern, Spiegel und für Buchverlage z.b: Die Andere Bibliothek "Die Nixen von Estland" 2002 • Hanser "Molly Moon" Bände eins bis fünf, 2005-2011 • Gerstenberg "Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen" 2007 • Dumont "Schlaf" von Haruki Murakami 2009 • Galiani Berlin "Der Mordbrand von Örnolfsdalur und andere Isländersagas" 2011 Seit 2016 gestaltet sie bei Galiani ihre eigene Buchreihe, in der bisher folgende Bände erschienen sind: Shakespeares Romeo und Julia (2016), Kafkas Ein Landarzt (2016), E.T.A. Hoffmanns Die Bergwerke zu Falun (2017) und Volker Kutschers Moabit (2017).