Impressum  |  Disclaimer  |  Datenschutzerklärung   

Aktuelle Ausstellung in der Galerie:
Es lebe die Evolution! - Jens Harder

vom 13.10.2018 bis 22.02.2019

Wenn Künstler auf ihr Publikum treffen, interessiert die Rezipienten sehr oft, wie lange der bildnerisch Tätige für sein Werk gebraucht habe. Diese Frage ist bei Malern, Grafikern und Bildhauern nicht sehr beliebt. Sagt doch die Antwort selten etwas über künstlerische Qualitäten und Inhalte aus. Im Falle des Illustrators Jens Harder, dessen Arbeiten demnächst in der Galerie „Sonnensegel“ zu sehen ist, sind derartige Angaben schon sinnvoll, um die Dimensionen seines Tuns zu begreifen.

Aktuelle Veranstaltung:
Vierzehnter Kunst- Handwerker - Weihnachtsmarkt

am 01.12.2018

Zum vierzehnten Mal findet der kleine aber feine Weihnachtsmarkt der Galerie „Sonnensegel“ statt. Er hat sich mittlerweile als fester und beliebter Bestandteil des Weihnachtsprogramms in der Stadt etabliert. Auch in diesem Jahr setzt der veranstaltende Trägerverein auf Bewährtes und Neues. Viele der anwesenden Händler und Helfer sind dem Brandenburger Publikum schon seit Jahren bekannt.

HINWEIS neue Webseite


Im Zuge der Umgestaltung unseres Webauftrittes ist es leider technisch notwendig kurzzeitg unser Webangebot zu verkleinern.
Wir sind bemüht so schnell möglich wieder vollständig für Sie da zu sein.

Aktuelles Projekt:

Brandenburg ohne Havel?
Sankt Annen-Zentrum - Futterplatz der Zombies?

vom 30.01.2017 bis 03.02.2017

Wo gibt es eine geheime Tür in den Untergrund der Stadt? Wie wäre Brandenburg ohne Havel? Was könnte an Stelle des Rolands aus der Erde wachsen? Wem gehört das Ghetto? Was macht die Straßenbahn an der Endhaltestelle? Wird man am Trauerberg traurig? Ist das, was wir im Alltag wahrnehmen die Wirklichkeit?
Du kannst Aufnahmen der Stadt, ihren Plätzen und den Bewohnern machen oder Skizzen und Comics zeichnen.

Die Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie "Sonnensegel" e.V. wird gefördert durch

"Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!"
"Was immer du tust, tue es mit Bedacht und bedenke das Ende!"
Inschrift in der Alten Lateinschule Anno 1552